Hasenkeule

Hasenkeule_800x800

Ein wunderbares Gericht in 30 Minuten! Dank Schnellkochtopf ist das Fleisch wie Butter, schmeckt intensiv würzig und das alles ganz ohne Transfette. 🙂

Zutaten

Hasenkeule:

1 kg Hasenkeule
2 Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
2 EL Ghee
1 EL Wacholderbeeren
1 EL Tomatenmark
2 EL Worcester Sauce
1 Prise Nelken
Salz
Pfeffer
300 ml gekochtes Wasser

Gemüse:

300 g frische Champignon
1 Zwiebel
1/2 Hokkaido Kürbis
1/2 Sellerie Knolle
Olivenöl
2 EL Frische Kräuter

Beilage:

200 g Preiselbeeren (TK)
2 TL Honig
1/2 TL Gelatine

 

Dafür brauchst Du

Schnellkochtopf

 

Zubereitung

* Hasenkeule waschen und in Buttermilch eine Nacht im Kühlschrank lassen, am nächsten Tag unter fließendem Wasser waschen und abtropfen
* Zwiebeln klein würfeln und im Schnellkochtopf bei schwacher Hitze im Ghee glasig dünsten
* Tomatenmark, gepresstem Knoblauch und die restliche Zutaten dazu geben und 5 Minuten köcheln lassen
* die Hasenkeule in den Schnellkochtopf geben und nach Garzeitangaben des Topfes kochen

* Champignons putzen und in Scheiben schneiden, Zwiebel klein würfeln
* Champignons und Zwiebeln, Salz und Pfeffer in einer Pfanne mit etwas Olivenöl kurz anbraten und bei schwacher Hitze mit halben Deckel ca. 20 Minuten garen

* Hokkaido Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen
* den Halbe Kürbis mit Schalen in grobe Würfeln oder Streifen schneiden
* Sellerie Knolle halbieren, schälen und in groben Streifen (wie Pommes) schneiden
* in einer Schale Kürbis und Selleriestücke mit Olivenöl, Salz und Pfeffer umrühren und mit Backpapier auf dem Backblech verteilen
* Bei 220 Grad Umluft 20 Minuten backen

* Gelatine mit 2 EL kaltem Wasser anrühren und 10 Minuten quellen lassen
* Preiselbeeren mit 2 TL Honig bei schwacher Hitze erwärmen, Gelatine eingeben, vorsichtig rühren und vom Herd nehmen

* Hasenkeule, Champignons und Ofengemüse mit frischen Kräutern auf dem Teller platzieren und mit einem Schälchen Preiselbeeren servieren

 

Guten Appetit!

Tipp

Wir nutzen für Fleischgerichte gerne den Schnellkochtopf. Damit sparen wir viel Zeit und der Geschmack wird ganz kräftig. Du kannst natürlich das Fleisch auch 2-3 Stunden im Ofen backen oder schmoren.

Teile diesen Beitrag...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.